nach oben    
       
       
       
   
 

Mein Name ist Milko und bin Jahrgang ´59. Bei der August-Thyssen-Hütte in Duisburg-Ruhrort absolvierte ich bis 1974 erfolgreich meine Ausbildung zum Elektroanlageninstallateur,

1992 habe ich dann aus gesundheitlichen Gründen eine Reha-Maßnahme zum Industriekaufmann in der Akademie Klausenhof (Hamminkeln-Dingden) begonnen, dich ich dann 1994 erfolgreich vor der IHK-Duisburg abschloss.

Meine Hobbys sind: Musik, Computer, Webdesign

Von 1980 bis 2006 war ich mit Gudrun verheiratet. Aus dieser Ehe gingen 4 Kinder hervor. Nadine, Mirko, Sarah und Lorraine.

Tja und mittlerweile bin ich auch "Ooopaaa" von 8 Enkelkindern Guiliano Milko, Aileen, Jamaine Milko, Zoe Ilaine, Markes, Guiline, Lilly Marie, Linus Mirko und ein Ende ist noch nicht in Sicht.

             

             

   
         
    nach oben    
       
       
         
   

 

Das mit diesem Namen verbundene Geschlecht kann sich einer Vergangenheit rühmen, die reich an Ereignissen und Personen ist. Angaben darüber sind in verschiedenen bibliographischen Quellen zu finden, welches das von der Sippe hinterlassene Zeichen bestätigen.

Scriptum Accuratum Personae
Historische Aufzeichnungen bestätigen den antiken Ursprung der Familie Bloch. An Urkunden und Dokumenten wird Blocheli als erster Träger dieses Familiennamens genannt. Durch das frühe Vorkommen wird eine geschichtliche Tradition zweifelsfrei bestätigt.

Historia Etymmonologiae
Die Deutung und Bedeutung des Familiennamens: oberdeutscher Übername gleich Block aus dem mittelhochdeutschen bloc gleich (körperlich) massiger, derb gewachsener Mensch. Zum anderen ist Bloc(h)k das Strafwerkzeug: Die Gefangenen werden "in den Block gelegt". Die früher in Polen ansässig gewordenen Juden hießen dort wloch gleichbedeutend wie Mallach also Fremd-stämmiger (eigentlich "Melscher"). In Deutschland, wohin sich diese Ostjuden im 19. Jahrhundert massenhaft wandten, wurde Mloch als Bloch gesprochen, und in dieser Form diente der Name als Tarnung. Übernamen bilden eine der umfang-reichsten Namengruppen und kennzeichnen ihre Träger nach körperlichen und geistigen Eigenschaften, nach Gewohnheiten und charakteristischen Beziehungen, die sich in Verbindung mit der produktiven Tätigkeit und im gesellschaftlichen Zusammenleben der Menschen herausbildeten. Häufig handelt es sich hierbei um so genannte Berufsübernamen, die eine Person nur indirekt, z. B. mittels der Werkzeuge, Arbeitsmaterialien oder Erzeugnissen nach ihrem Beruf benennt. Weiter Übernamen kommen aus der Pflanzen- und Tierwelt, der Religion oder etwa Wettererscheinungen. Das konkrete Motiv für Übernamen kann im allgemeinen nicht benannt werden, es ist jedoch deutlich zu erkennen, daß zahlreiche Namen in übertragener Bedeutung als sinnbildliche Veranschaulichung zu verstehen sind.

Fontinalis Documentum
Urkundlich bezeugte Angaben über den Familiennamen Bloch finden sich in folgenden Verzeichnissen:

  • Württembergisches Urkundenbuch - Stuttgart 1849 bis 1913, 11 Bde.
     

  • Codex diplomaticus Salemitanus (Urkundenbuch der Zisterzienser Abtei Salem). Herausgegeben von F. d. Meech - Karlsruhe 1889 - 1895, 3 Bde.
     

  • Archiv für Sippenforschung und alle verwandten Gebiete. Band V. bis XX. Görlitz. C. A. Starke Verlag, 1928 - 1944 (fortgesetzt in Limburg a. d. Lahn)
     

  • Die Quellenangaben und die chronologische Reihenfolge der
    Namensträger erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

   
         
    nach oben    
       
       
         
   


"Ihr seit vor uns gegangen, nicht von uns"
 
Josef "Sepp" Gressl      
     
 1959 - 2015
Video
     
       
Ulrich Bloch Hermann Baudoin Mijo Divkovic Helmut Knisig
 1939 - 2011
 
1937 - 2009
 
1944 - 2008
Video
1950 - 2006
 
       
Hans Bloch Paul Kossatz Manuel Roch Helene Bloch
1934 - 2004 1936 - 2004 1983 - 2004
Video
1904 - 2001
       
Elisabeth Baudoin Wilhelm Baudoin Günther Adler Michael Staschat
1912 - 1996
 
1909 - 1995
 
1935 - 1994
 
1962 - 1992
 
       
Wilfried Baudoin Albert van Zuylen Fritz Bloch Wolfgang Baudoin
1935 - 1989
 
1922 -1987
 
1901 - 1984
 
1965 - 1980
 

"Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt."
Bertolt Brecht, 10.02.1898 - 14.08.1956.  Deutscher Dramatiker und Theatertheoretiker

 

   
         
    nach oben    
       
       
         
   


M I L K O

M I R K O





   
         
    nach oben    
       
       
   

 

   
   

 
     AC/DC
   
     Bruce Springsteen
  • Videos folgen

 

   
     CCR

 

   
     CJ  TAYLOR

 

   
     Dire Straits
  • Videos folgen

 

 

   
     ELVIS PRESLEY
   
     Peter Maffay
   
     Country

 

   
     Rappers Against Racism
   
   
         
    nach oben    
       
       
   

 

   
   
 

Fragen die noch geklärt werden sollten!

Ist ein Raumschiff, das ausschließlich mit Frauen besetzt ist, eigentlich unbemannt?

Sind nymphomane Hündinnen zwangsläufig?

Wie lange muss eine Katze trainieren, um einen Muskelkater zu bekommen?

Gibt es in einer Teefabrik Kaffeepausen?

Wenn Schwimmen schlank macht, was machen Blauwale falsch?

Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren testet, ist dann 'befriedigend' besser als 'gut'?

Wenn ein Schäfer seine Schafe verhaut, ist er dann ein Mähdrescher?

Warum muss man für den Besuch beim Hellseher einen Termin haben?

Welche Farbe bekommen Schlümpfe, wenn man sie würgt?

Warum werden Rundschreiben in einem eckigen Umschlag verschickt?

Ist eine Gesichtscreme, die 20 Jahre jünger macht, lebensgefährlich,
wenn man erst 19 Jahre alt ist?

Darf sich jemand, der sich im Ruhestand befindet, nachts hinlegen?

Warum ist ein Kreiskrankenhaus nicht rund?

Darf man eine Tagesdecke auch nachts benutzen?

Geht der Meeresspiegel kaputt, wenn man in See sticht?

Wie lange kriegt man für einen Wintereinbruch, oder gibt es darauf Bewährung?

Darf man in einem Schaltjahr auch Automatik fahren?

Wenn Katholiken auf eine Demonstration gehen, sind sie dann Protestanten?

Ist Lattenrost eine Geschlechtskrankheit?

Und die wichtigste Frage des Tages:

Warum muss ich auf Start drücken, um Windows zu beenden ????


Einfach drauflos lesen, auch wenn‘s komisch ausschaut!

Afugrnud enier Sduite an enier Elingshcen Unvirestiät ist es eagl, in wlehcer Rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen, das enizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid. Der Rset knan ttolaer Bölsdinn sien, und du knasnt es torztedm onhe Porbelme lseen. Das ghet dseahlb, wiel wir nchit Bcuhtsbae für Bcuhtsbae enizlen lseen, snodren Wröetr als Gnaezs.


Ein Mann liest im Bett neben seiner Frau ein Buch. Plötzlich fasst er ihr an die Mumu.
"Willst du Sex?" fragt sie.
Er: "Nein, nur Finger nass machen, zum umblättern."


Sie: "Schatz, wenn ICH dir jetzt einen blase und ICH dir danach eine Flasche Bier hole, darf ICH dann auch auf der Couch liegen?"

Er: "Ich höre immer nur ......   ich, ich, ich!"


Beim Frauenabend lästern drei Freundinnen über ihre Männer.
"Immer wenn ich meinem Frank an die Eier fasse", erklärt Jeanette, "sind die Dinger ganz kalt."
"Du, bei mir ist das genauso", antwortet Angela verblüfft, "immer, wenn ich Martin an die Eier fasse, sind die auch eiskalt."
Christina, die dritte in der Runde, bleibt für den Rest des Nachmittags stumm.
Nach einer Woche treffen sich die drei Freundinnen wieder.
Christina trägt eine riesige Sonnenbrille, um damit ein sattes Veilchen zu tarnen.
"Um Himmels Willen", fragt Jeanette, "was hast du denn gemacht ?!?"
"Das frage ich mich auch", entgegnet Christina, "ich habe bloß meinem Klaus an die Hoden gefasst und gesagt, er habe genauso kalte Eier wie Frank und Martin..."


Sagt der Ohrenschmalz: "Jeden Morgen kommt so ein Wattestäbchen und stochert in meinem Revier rum, aber ich verstecke mich immer gleich hinter dem Trommelfell, da erwischt es mich nicht."
Sagt die Karies: "Bei mir kommt jeden Tag ein paar Mal so eine doofe Bürste vorbei, aber ich verstecke mich immer gleich hinter dem Weisheitszahn, da passiert mir auch nichts."
Sagt das Scheidenpilzchen: "Und bei mir kommt jeden Abend so ein Glatzkopf vorbei, der weiß nicht ob er rein oder raus soll und am Schluss kotzt er mir auch noch die Bude voll."
Sagt die Karies: "Hey, den kenne ich auch!"


Tochter: "Papa ich möchte auf ein 50cent Konzert"
Papa: "Okay, hier hast Du 1 Euro und nimm deinen Bruder mit"


Die Mutter klärt die Tochter auf: "Dort wo der Samen reinkommt, kommt auch das Baby raus."  Entsetzt greift sich die Tochter an den Hals: "Scheiße, das wird eng!"


Stehen 2 Ärzte an der Theke, sagt der eine: "Ich habe mich in einer Patientin verliebt". Sagt der Andere: "Ist doch nicht schlimm". Der Andere: "Ja, wir hatten aber nach 2 Tagen schon Sex". Der Andere: "Ist doch nicht schlimm". Der Andere wieder: "Ich bin aber Tierarzt"


Sitzt eine Nonne in einem Bus. Kommt ein Hippie und setzt sich neben sie.
Schließlich fragt der Hippie: "Tschuldigung, hättest du Lust zu poppen?"
Die Nonne: "Nein, das kann ich nicht machen, ich bin eine Dienerin Gottes!"
Der Hippie gibt nicht auf und probiert es ein zweites Mal, doch wieder lehnt sie ab. An der Bushaltestelle steigt der Hippie aus, der Busfahrer hält ihn fest und sagt: "Wenn du diese Nonne poppen willst, dann geb ich dir nen Tipp! Jeden Abend um 22 Uhr geht sie auf den Friedhof und betet!"
Der Hippie bedankt sich und folgt dem Rat des Busfahrers. Um 22 Uhr kommt er in Jesusgewändern zum Friedhof und sieht die Nonne beten. Er tritt vor sie und ruft: "Ich bin Jesus und habe von Gott den Befehl erhalten, dich zu nehmen!"
Die Nonne sieht verwundert auf und sagt: "Wenn du wirklich Jesus bist und Gott dir das aufgetragen hat, so nimm mich, aber bitte von hinten, dass du mein Haupt nicht betrachten musst."
Nach 5 Minuten wildem Treiben reißt sich der Hippie die Jesusgewänder vom Leib und schreit: "Reingefallen, ich bin der Hippie!"
Daraufhin reißt sich die Nonne die Gewänder vom Leib und ruft: "Reingefallen, ich bin der Busfahrer!"


Ein Mann kommt in die Apotheke und verlangt vom Apotheker ein Kondom. Stolz erzählt er ihm: "Heute Abend bin ich bei meiner Freundin zum Essen eingeladen, danach läuft bestimmt noch was!"
Nach zehn Minuten kommt er wieder und sagt: "Ich hätte gerne noch ein Kondom, grad hab ich von nem Kumpel erfahren das die Mutter meiner Freundin ne richtige Schlampe ist und es mit jedem macht! Ich schätze mal da geht heut Abend auch noch so einiges."  Er bekommt das Kondom und geht...
Abends dann bei seiner Freundin schaut er den ganzen Abend vor sich auf den Teller, und redet kein Wort mit den Eltern von ihr. Entrüstet sagt sie: "Wenn ich gewusst hätte das du so unfreundlich bist, dann hätte ich dich nicht eingeladen."
Darauf erwidert er: "Hätte ich gewusst, dass dein Vater Apotheker ist, dann wäre ich auch nicht gekommen!"


Sie zu Ihm: "Wäre schön, wenn Du ein bisschen geil wärst."
Er zu Ihr: "Wäre geil, wenn Du ein bisschen schön wärst."


Die perfekte Frau…

  • sieht aus wie ein Engel

  • fickt wie der Teufel

  • bläst wie ein Orkan

und sie verwandelt sich nach dem Sex in zwei Kumpels und ne Kiste Bier ;-)
 


   
         
    nach oben    
       
       
         
       
         
    nach oben    
       
       
         
   


MILKO D. BLOCH
Karl-Hoffmeister-Str. 20
47441 Moers

Fon:    (0 28 41) 88 60 630
Mobil: (01 76) - 307 302 70

Email: milkobloch@t-online.de

   
         
    nach oben    
       
       
         
    nach oben